Steuerberatung für Privatpersonen

Ein Steuerberater ist immer eine lohnende Investition. Hier sehen Sie warum.


Mehr erfahren

Steuerberatung für Freiberufler

Wir haben Erfahrung in der steuerlichen Beratung von Freiberuflern mit Rundum-Service.

Mehr erfahren

Steuerberatung für Gewerbetreibende

Steuerliche Dienstleistungen für Unternehmen, Firmen und Konzerne.
Wir beraten Sie und zeigen ihnen Ihre Optionen auf.

Mehr erfahren

Zukunftsorientierte Beratung ist die beste Steueroptimierung!

Branchen- und Rechtsformunabhängig, mandantenorientiert und deutschlandweit: Spezialisiert auf langfristig angelegte, zukunftsorientierte Steuergestaltung, berät die Kanzlei der Wirtschaftsprüfer • Steuerberater Liphardt & Gries Unternehmen zuverlässig von der Gründung bis zur Regelung der Nachfolge.

Maßgeschneiderte steuerliche Gestaltung durch individuelle kontinuierliche Betreuung: Seit 1972 für Ihre Mandanten aktiv, hat sich die Kanzlei der Wirtschaftsprüfer • Steuerberater Liphardt & Gries der zukunftsorientierten und langfristigen Betreuung von Unternehmen, Freiberuflern wie mittelständischen Firmen verschrieben. Ihr Ziel:

Wir sind der Dolmetscher zwischen
Bürger- und Finanzamt

Die individuelle Steuerbelastung zu minimieren: „Wir streben meist den Spagat zwischen Steuer- und betriebswirtschaftlicher Beratung an“, erläutert Diplom-Ökonom Roger Gries. „Eine Investition darf beispielsweise nicht nur einen Steuervorteil bringen, sondern muss auch betriebswirtschaftlich sinnvoll sein, um nachhaltig zu wirken und dem Unternehmen langfristig einen Vorteil zu verschaffen.“
Mit aussagekräftigen betriebswirtschaftlichen Auswertungen aus der Finanzbuchhaltung liefert die heute 20 Mitarbeiter starke Sozietät dabei eine solide Basis für unternehmerische Entscheidungen.

Unseren eigenen Qualitätsanspruch in der Beratung befriedigen wir zudem durch das Vier-Augen-Prinzip“, ergänzt Kanzleigründer Gerhard Liphardt. „Wir ziehen alle an einem Strang, jeder unserer Mandanten hat außerdem grundsätzlich zwei Berater – das macht uns leistungsstark.“

Die Zerschlagung eines Unternehmens ist das
unsinnigste Ende...“

... Auch, wenn es darum geht, in Krisensituationen eine Lösung zu finden. Ob Gespräch mit den Banken zwecks Kreditaufnahme oder Beratung hinsichtlich Aufstockung des Betriebsvermögens durch einen neuen Gesellschafter: Die Kanzlei überzeugt – durch praxistaugliche Lösungsansätze und eine Beratung, weit über die Steuergesetzgebung hinaus.

Aktuelles

26.07.2016

Außergewöhnliche Belastungen: Kostenabzug kann durch jahresweise Zusammenballung optimiert werden

Privat veranlasste Kosten dürfen in der Regel nicht steuerlich abgezogen werden, bei außergewöhnlichen Belastungen wie Krankheits- oder Kurkosten macht der Fiskus allerdings eine Ausnahme. Bevor sich die Aufwendungen aber steuermindernd auswirken, zieht das Finanzamt die sogenannte zumutbare Belastung ab - ein Eigenanteil des Bürgers, der jährlich neu berechnet wird und sich nach dem Familienstand, der Höhe der Einkünfte und der Anzahl der Kinder richtet. Während ein kinderloser lediger Besserverdiener mit einem Gesamtbetrag der Einkünfte von 60.000 EUR einen Eigenanteil von 7 % (= 4.200 EUR) selbst tragen muss, liegt die zumutbare Belastung bei einer Familie mit drei Kindern und Einkünften von 40.000 EUR bei nur 1 % (= 400 EUR).

Weiterlesen …